onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VIRUS/IG Metall und BUND: Krise für sozial-ökologischen Umbau nutzen

dpa-AFX

FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Krise sollte nach Auffassung von IG Metall und Naturschutzverband BUND für einen sozial-ökologischen Umbau der Wirtschaft genutzt werden. Zugleich müssten soziale Schieflagen verhindert werden, erklärten die Organisationen am Donnerstag gemeinsam. Der Staat könne die notwendigen Umbauprozesse unter anderem mit seinen gerade diskutierten direkten Beteiligungen an Unternehmen unterstützen.

Die gestützten Betriebe sollten verpflichtet werden, die bestehenden Mitbestimmungsrechte zu achten, soziale Standards einzuhalten und ihr Geschäftsmodell an das 1,5-Grad-Klimaziel anzupassen. Konjunkturprogramme könnten nicht nur Arbeitsplätze schaffen, sondern auch den Umbau zu einer umweltverträglichen und sozial gerechten Wirtschaft vorantreiben.

Konkret kritisierten die Vorsitzenden Jörg Hofmann und Olaf Bandt die "soziale Schieflage" beim Kurzarbeitergeld, wenn der Staat den Unternehmen auch die Sozialbeiträge der Arbeitnehmer erstatte. Die Beschäftigten müssten hingegen mit dramatischen Einkommensbußen zwischen 33 und 40 Prozent die Hauptlast der Krise tragen. Das bringe Menschen in die Situation, dass sie ihre Miete oder ihren Lebensunterhalt nicht mehr finanzieren könnten./ceb/DP/jha

Zugehörige Werte

IG GROUP PLC 9,376 USD -1,08% -0,10

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.