onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VIRUS/Salzgitter AG verringert Produktion und prüft Kurzarbeit

dpa-AFX

SALZGITTER (dpa-AFX) - Auch der Stahlkonzern Salzgitter muss seine Produktion wegen der Folgen der Corona-Krise drosseln. An einigen Standorten werde die Fertigung derzeit verringert, berichtete das Unternehmen am Donnerstag. Außerdem werde geprüft, ob man Kurzarbeit einführen müsse. Hierzu gebe es aber noch keine Entscheidung: "Wir sehen uns das täglich und fallweise an." Die Geschäftsbereiche seien unterschiedlich stark vom Rückgang der Nachfrage betroffen.

Falls Kurzarbeit angezeigt werden müsse, sei zwischen Vorstand und Betriebsrat schon vereinbart, die Lohnersatzleistung bis Ende Juni auf bis zu 90 Prozent des letzten Nettolohns aufzustocken. Neben der vorbeugenden Freistellung von Beschäftigten mit Vorerkrankungen setze man dort, wo es machbar sei, außerdem auf mehr mobile Arbeit.

Der Stahlhersteller hatte wegen der Auswirkungen der Viruskrise kürzlich bereits seine Prognose für das laufende Jahr zurückziehen müssen - ebenso wie der Konkurrent Thyssenkrupp . Salzgitter erklärte, man wolle den Geschäftsbetrieb aber so weit wie möglich fortführen./jap/DP/stk

Zugehörige Werte

Salzgitter 14,71 EUR +1,90% +0,27
SALZGITTER AG 1,65 USD +3,12% +0,05
ThyssenKrupp 5,592 EUR -2,37% -0,13
THYSSENKRUPP AG 6,55 USD -2,96% -0,20

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.