Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Vorbörse: Gute Nachrichten rar – Dax nimmt 11.000 wieder in Angriff

onvista
Vorbörse: Gute Nachrichten rar – Dax nimmt 11.000 wieder in Angriff

DEUTSCHLAND: – DAX LEICHT ERHOLT – Nach dem Kursrutsch der vergangenen beiden Handelstage mit dem Fall unter die 11 000 Punkte könnte der Dax am Montag einen vorsichtigen Erholungsversuch starten. Der Broker IG taxierte den Dax  rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,3 Prozent höher auf 11 012 Punkte. Die runde Marke dürfte dem Leitindex nun vorerst ein wichtiger Orientierungspunkt sein: Erst Mitte Januar hatte er sie mühevoll erobert, jetzt müssen Anleger wieder um sie kämpfen.

Etwas Rückenwind geben dem Leitindex die Vorgaben aus den USA, wo die Börsen am Freitag ihre Verluste etwas reduzieren konnten. Für echte Fortschritte beim Handelsstreit zwischen den USA und China ist die Zeit aber noch nicht gekommen: Eine US-Delegation mit dem Finanzminister Steven Mnuchin und dem Handelsbeauftragten Robert Lighthizer wird erst am Donnerstag zu zweitägigen Gesprächen nach Peking reisen.

In puncto Berichtssaison startet die Woche etwas ruhiger. Zahlen zu verarbeiten gibt es an diesem Montag in der Dax-Familie lediglich von Carl Zeiss Meditec. Spannend dürfte die Saga um Wirecard bleiben

USA: – VERLUSTE EINGEDÄMMT – Die anhaltenden Konjunktur- und Handelssorgen haben die Wall Street am Freitag letztlich nur mäßig belastet. Bis zum Börsenschluss konnte der Dow Jones Industrial seine Verluste sichtbar eindämmen: Er verabschiedete sich dank eines Endspurts nur 0,25 Prozent tiefer bei 25 106,33 Punkten. Auf Wochensicht schaffte er damit ein knappes Plus von 0,17 Prozent. amit zollte der US-Leitindex zwar seiner Erholungsrally seit Weihnachten weiter Tribut. Er blieb aber klar über der viel beachteten 25 000-Punkte-Marke.

ASIEN: – KURSGEWINNE IN CHINA – In China hat die Hoffnung im Handelsstreit mit den USA für Kursgewinne gesorgt. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Werte an den Börsen des chinesischen Festlands enthält, legte am Montag um 1,5 Prozent zu. Der Hang Sengin Hongkong gewann 0,26 Prozent. In Japan ruhte der Handel wegen eines Feiertages. Für echte Fortschritte beim Handelsstreit zwischen den USA und China ist die Zeit aber noch nicht gekommen: Eine US-Delegation mit dem Finanzminister Steven Mnuchin und dem Handelsbeauftragten Robert Lighthizer wird erst am Donnerstag zu zweitägigen Gesprächen nach Peking reisen.

So verpassen Sie keine wichtige Nachricht mehr! Der kostenlose Newsletter onvista weekly - hier geht es zur Registrierung.

DEVISEN: – PFUND UNTER BEOBACHTUNG – Der Euro hat sich zu Wochenbeginn über der Marke von 1,13 US-Dollar halten können. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1325 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag etwas höher auf 1,1346 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die am Devisenmarkt eine Rolle spielen könnten. Für das britische Pfund dürften Wachstumszahlen für das Schlussquartal 2018 von Bedeutung sein. Nicht zuletzt aufgrund des nahenden Brexit Ende März stehen die Zahlen im Blick. Die Gefahr eines ungeordneten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union mit allen wirtschaftlichen Risiken ist nach wie vor hoch.

Euro/USD 1,1324 0,02%

USD/Yen 109,97 0,16%

Euro/Yen 124,53 0,17%ROHÖL:

Brent 61,53 -0,57 USD

WTI 52,02 -0,70 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

HSBC HEBT ZIEL FÜR CECONOMY AUF 4,40 (3,30) EUR – ‚HOLD‘

HSBC SENKT ZIEL FÜR HEIDELBERGER DRUCK AUF 2,60 (3,10) EUR – ‚BUY‘

HSBC SENKT ZIEL FÜR SOFTWARE AG AUF 38 (44) EUR – ‚HOLD‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR BMW AUF 70 (75) EUR – ‚UNDERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR DAIMLER AUF 69 (77) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR SOCIETE GENERALE AUF 31,60 (35,90) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

HSBC HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 217 (200) DKK – ‚REDUCE‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR BP AUF 600 (560) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 2,30 (2,50) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SOCIETE GENERALE AUF 29 (34) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 15 (17) EUR – ‚OVERWEIGHT

RBC HEBT ZIEL FÜR ING AUF 14,50 (14,00) EUR – ‚SECTOR PERFORM‘

RBC SENKT ZIEL FÜR SOCIETE GENERALE AUF 33 (35) EUR – ‚SECTOR PERFORM‘

UBS HEBT ZIEL FÜR ZURICH AUF 315 (307) CHF – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:30 D: Carl Zeiss Meditec Q1-Zahlen (endgültig)

08:00 F: Michelin Q4-Zahlen

08:15 D: DMG Mori Q4-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

10:30 GB: BIP Q4/18 (1. Veröffentlichung)

10:30 GB: Handelsbilanz 12/18

10:30 GB: Industrieproduktion 12/18

SONSTIGE TERMINE

EU: Treffen der Euro-Finanzminister, Brüssel

11:00 D: Das Creditforum München präsentiert den Schuldneratlas München 2018

HINWEIS

J: Feiertag, Börse geschlossen

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

— keine entscheidenden Daten erwartet —

VEREINIGTES KÖNIGREICH

10.30 Uhr

Bruttoinlandsprodukt (BIP) Q4

Quartalsvergleich +0,3 +0,6 Jahresvergleich +1,4 +1,5

Industrieproduktion

Dezember

Monatsvergleich +0,1 -0,4 Jahresvergleich -0,5 -1,5

USA

— keine entscheidenden Daten erwartet —

Onvista/dpa-AFX

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Curioso/shutterstock.com

Zugehörige Werte

DAX 11.331,74 Pkt. +0,19% +22,53
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.033,25 Pkt. +0,19% +2,06
DAX (PR) (CHF) 700,39 Pkt. +0,15% +1,05
Dollarkurs 0,882 EUR +0,03% 0,00
Ölpreis WTI (Spot) 56,19 USD -0,35% -0,20
Ölpreis Brent (Spot) 66,26 USD -0,39% -0,26

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht