onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

VW-Tarifparteien lassen Vertrag für weitere acht Monate weiterlaufen

Reuters

Frankfurt (Reuters) - In den Tarifverhandlungen bei Volkswagen haben sich Geschäftsleitung und IG Metall auf eine Fortgeltung des bisherigen Tarifvertrags ohne Lohnerhöhungen geeinigt.

Die Gespräche hätten wegen der Corona-Krise unter außergewöhnlich schwierigen Rahmenbedingungen stattgefunden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die zum 30. April 2020 gekündigte Entgelt-Tarifverträge sollten nun unverändert bis Ende Dezember 2020 wieder in Kraft gesetzt werden. Zugleich habe man Unterstützungen für Beschäftigte vereinbart, damit sie den Alltag in der Corona-Krise besser bewältigen könnten.

Zugehörige Werte

Volkswagen VZ 132,50 EUR -3,43% -4,72
Volkswagen ST 142,40 EUR -4,23% -6,30
IG GROUP PLC 9,376 USD -1,08% -0,10

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.