onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Wall Street: Dow und S&P 500 vor ganz starken Auftaktquartal

onvista
Wall Street: Dow und S&P 500 vor ganz starken Auftaktquartal

Der Handelsstreit zwischen der USA und China, das Brexit-Hickhack zwischen Großbritannien und EU, zahlreiche Gewinnwarnung und Rezessions-Ängste überall. Gefühlt hat man den Eindruck es läuft nicht rund an den Märkten. Ein kurzer Blick auf die Statistik beweist aber genau das Gegenteil. Besonders die großen US-Indizes sind auf dem Weg die ersten drei Monate des Jahres mehr als gut zu beenden.

Der Dow Jones Industrial und der S&P 500 stehen kurz vor der Vollendung ihrer stärksten Jahresauftakt-Quartale seit vielen Jahren. Sollten die beiden weltweit am meisten beachteten Indizes am Freitag ihre frühen Gewinne halten können, dürfte an der Wall Street der Leitindex Dow das stärkste erste Quartal seit 2013 beschließen und der S&P 500 sogar das stärkste seit 21 Jahren. Beiden winkt zurzeit ein prozentual zweistelliger Dreimonatsgewinn.

So verpassen Sie keine wichtige Nachricht mehr! Der kostenlose Newsletter onvista weekly - hier geht es zur Registrierung.

Stützend wirken aktuell die von den USA als „konstruktiv“ bezeichneten Handelsgespräche mit China, die in der neuen Woche fortgesetzt werden sollen. Zudem lieferten überwiegend positiv bewertete Wirtschaftsdaten weiteren Schub. Im frühen Handel gewann der Dow 0,50 Prozent auf 25 845,13 Punkte, womit auch ein freundlicher Wochenausklang mit aktuell 1,4 Prozent Zugewinn ansteht. Der den breiten Markt abdeckende S&P 500 rückte zuletzt um 0,46 Prozent auf 2828,31 Punkte vor. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 stieg um 0,64 Prozent auf 7367,05 Zähler.

Mit Blick auf die Wirtschaftsdaten deuten die im Februar wieder deutlich gestiegenen Neubauverkäufe eine Belebung des Immobiliensektors an, wie es seitens der Helaba hieß. Zudem verwies Analyst Ulrich Wortberg auf den nach oben revidierten Michigan-Index, der als wichtiges Barometer für die Wirtschaftsstimmung gilt. Dagegen hatte sich das Stimmungsbarometer der wichtigen Wirtschaftsregion Chicago im März deutlicher als erwartet abgeschwächt, so dass laut dem Helaba-Kollegen Patrick Boldt die momentanen Wirtschaftssorgen weiterhin nicht abklingen dürften.

onvista/dpa-AFX

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Javen / Shutterstock.com

Zugehörige Werte

S&P 500 (TR) 6.348,31 USD -0,10% -6,76
Dow Jones 27.881,72 Pkt. -0,09% -27,88
Hang Seng 26.471,53 Pkt. -0,13% -35,80
NASDAQ 100 8.354,292 Pkt. -0,10% -8,45
FTSE 7.213,76 Pkt. -0,27% -20,14

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.