onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Warren Buffett ist bereit für einen weiteren Börsencrash

Fool.de
Warren Buffett ist bereit für einen weiteren Börsencrash
Warren Buffett

In einem kürzlich erschienenen Artikel habe ich die Möglichkeit eines weiteren Börsencrashs im Jahr 2020 diskutiert. Die Wirtschaftsdaten sehen im Moment absolut schrecklich aus (die britische Wirtschaft schrumpfte im April um rekordverdächtige 20,4 %) und die Aktienkurse spiegeln dies einfach nicht wider. Beunruhigend ist, dass eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass fast 70 % der professionellen Vermögensverwalter einen weiteren Börsencrash in naher Zukunft erwarten.

Wenn es einen Investor gibt, der auf einen weiteren Börsencrash vorbereitet ist, dann ist es Warren Buffett. In letzter Zeit hat der größte Investor aller Zeiten eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um das Portfolio-Risiko zu minimieren (und um von niedrigeren Aktienkursen zu profitieren), falls es zu einem Crash kommen sollte. Werfen wir einen genaueren Blick darauf, was Buffett getan hat, um sich auf einen weiteren Crash vorzubereiten.

Buffett hat Geld gehortet

Das erste, was Buffett getan hat, um sich auf einen weiteren Absturz vorzubereiten, ist Bargeld zu horten. Ende März hatte sein Unternehmen Berkshire Hathaway einen Rekordbestand von 137 Milliarden US-Dollar an Bargeld und liquiden kurzfristigen Anlagen, gegenüber 128 Milliarden US-Dollar Ende September. Dieses Geld gibt Buffett viele Optionen für den Fall eines weiteren Börsensturzes. “Wir wollen wirklich auf alles vorbereitet sein”, sagte er. “Die Position ist nicht so riesig, wenn ich mir die Worst-Case-Möglichkeiten anschaue”, fügte er hinzu.

Um es klar zu sagen: Buffett sieht Bargeld nicht als eine gute langfristige Investition. “Bargeld macht uns nie glücklich”, sagte er schon früher. Im Jahr 2011 bemerkte Buffett, dass Bankeinlagen aufgrund der Inflation “zu den gefährlichsten aller Vermögenswerte” gehören. Er sieht jedoch eindeutig einen Reiz darin, Bargeld im derzeitigen Umfeld, in dem die Unsicherheit erhöht ist, zu halten. Wenn die Aktienkurse wieder fallen, wird das Bargeld ihm die Feuerkraft geben, die sich bietenden Gelegenheiten zu nutzen.

Buffett hat diese Aktien verkauft

Eine weitere Sache, die Buffett getan hat, um sich auf einen weiteren Börsencrash vorzubereiten, ist das Abstoßen seiner Fluglinienaktien. Zuvor hatte er große Anteile an einer Reihe von großen Fluggesellschaften, darunter American Airlines, United und Delta. Er hat diese Aktien verkauft, weil er glaubt, dass sich die Aussichten für die Fluggesellschaften aufgrund von Covid-19 geändert haben und dass nun ein neues Risiko besteht. “Die Welt hat sich für die Fluggesellschaften verändert”, sagte Buffett. “Die Zukunft ist für mich viel weniger klar”, bemerkte er über das Flugliniengeschäft.

Bist du bereit für einen weiteren Börsencrash?

Letztendlich sollten diese beiden Schritte Buffett bis zu einem gewissen Grad vor einem weiteren Absturz schützen.

Wenn die Aktienkurse fallen, ist er bereit, davon zu profitieren. Bargeld ist zwar langfristig gesehen eine schreckliche Investition, aber bei einem Börsencrash ist es ein effektiver Aktivposten, weil er es dir ermöglicht, billige Aktien zu kaufen.

Und indem er die Aktien seiner Fluggesellschaften abstößt, ist Buffett weniger der Unsicherheit ausgesetzt, die mit Covid-19 verbunden ist. Dies sind die Arten von Aktien, die schwer getroffen werden könnten, wenn wir eine zweite Welle des Coronavirus sehen.

Der Schlüssel zum Erfolg für Anleger bei all dem? Es könnte ein guter Zeitpunkt sein, um über Risikomanagement nachzudenken.

The post Warren Buffett ist bereit für einen weiteren Börsencrash appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Edward Sheldon auf Englisch verfasst und am 21.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Zugehörige Werte

Berkshire Hathaway 210,45 USD +0,82% +1,73
AMERICAN AIRLINES GROUP INC. 12,29 USD +4,41% +0,52
NEXT PLC 6.020,00 GBp +1,44% +86,00
Netflix 482,88 USD +2,07% +9,80
NEXT PLC 39,40 USD +3,62% +1,38

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.