(Deutsche Bank Indikation)

Passende Knock-Outs zum Goldpreis

Kurserwartung
Goldpreis-Rohstoff wird steigen
Goldpreis-Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.
Performance
1 Woche -0,32% -5,07
4 Wochen +5,48% +80,99
52 Wochen +20,65% +266,63
Hoch/Tief
Intraday 1.561,24 USD 1.554,10 USD
Akt. Jahr 1.593,40 USD 1.518,63 USD
52 Wochen 1.593,40 USD 1.266,45 USD

News & Analysen

Top News

Finanzmarkt-News

Wochenausblick: DAX nähert sich Allzeithoch. Berichtssaison, EZB und Weltwirtschaftsforum im Blickpunkt!

In der abgelaufenen Woche legten die Aktienbarometer mehrheitlich zu. Für gute Stimmung sorgten das erste Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie ein guter Start in die Berichtssaison. So verbesserte sich der DAX® im Wochenverlauf um 0,...

Richard Pfadenhauer

Palladium jetzt wertvollstes börsengehandeltes Edelmetall

Palladium jetzt wertvollstes börsengehandeltes Edelmetall

Energie: IEA sieht Ölmarkt reichlich versorgt Die Internationale Energieagentur sieht den Ölmarkt im ersten Halbjahr 2020 reichlich versorgt. Der Bedarf an OPEC-Öl soll laut IEA bei durchschnittlich 28,5 Mio. Barrel pro Tag liegen. Verglichen mi...

COMMERZBANK

Kommt 2020 die große Wahlrally in den USA?

Kommt 2020 die große Wahlrally in den USA?

Gibt es wiederkehrende Chartmuster in US-Wahljahren? Welche Aussagen lassen sich für 2020 daraus ableiten? Antworten auf diese Fragen liefern Friedhelm Tilgen von n-tv und Matthias Hüppe von HSBC. ►Weitere Infos: http://www.hsbc-zertifikate.de ►Lesen Sie bitte die Werbehinweise unter https://www.hsbc-zertifikate.de/home/werbehinweise #gold #us-wahl #chart-analyse

HSBC

Gold: Das Freitagsphänomen

Werbung . Regelmäßig versuchen wir neben den charttechnischen Rahmenbedingungen zusätzlich auch saisonale Aspekte in unsere Analysen einfließen zu lassen. Auf der Edelmetallseite hatten wir beispielsweise mehrfach auf die Anom...

HSBC

Marktüberblick: Varta gesucht

Marktüberblick: Varta gesucht

Am deutschen Aktienmarkt überwogen am Donnerstag die positiven Vorzeichen. Der DAX schloss 0,02 Prozent schwächer bei 13.429 Punkten. MDAX und TecDAX konnten hingegen Zugewinne von 0,22 und 0,83 Prozent verbuchen. In den drei Indizes gab es 63 Gewinner und 33 Verlierer. Das Aufwärtsvolumen dominierte mit 71 Prozent. Im DAX wechselten 71,1 Millionen Aktien (Vortag: 72,0) im Wert von 3,26 Milliarden EUR (10-Tages-Durchschnitt: 3,31) den Besitzer. Stark gesucht ware...

COMMERZBANK
Weitere Finanzmarkt-News