Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Goldpreis (Deutsche Bank Indikation) Rohstoff

zur Watchlist hinzufügen
  • Rohstoffart: Edelmetalle
  • Einheit: US-Dollar je Feinunze
  • 1.250,08 USD -5,27 -0,41%
  • Eröffnung: 1.256,75 USD
  • Vortag: 1.255,35 USD
(Deutsche Bank Indikation)

Passende Faktor-Zertifikate zu Gold

Kurserwartung
Gold-Kurs wird steigen
Gold-Kurs wird fallen
Höhe des Faktors
Realtime Indikationen
Emittentakt. KursPerf.Datum, Uhrzeit
Deutsche Bank Indikation 1.250,08 -0,41% 25.07.2017, 22:59:50
Performance
1 Woche +0,67% +8,41
4 Wochen -0,46% -5,90
52 Wochen -4,91% -64,66
Hoch/Tief
Intraday 1.257,87 USD 1.249,15 USD
Akt. Jahr 1.296,13 USD 1.146,14 USD
52 Wochen 1.367,28 USD 1.123,01 USD

News & Analysen

Emittenten News

Exporteinschränkungen lassen Ölpreis steigen, auch Goldpreis auf 4-Wochenhoch

Exporteinschränkungen lassen Ölpreis steigen, auch Goldpreis auf 4-Wochenhoch

Energie: Die Bekundung Saudi-Arabiens, die August-Exporte um rund 600 Tsd. auf 6,6 Mio. Barrel täglich zu reduzieren, ließ die Ölpreise gestern und heute steigen. Vor allem dürfte Saudi-Arabien die Exporte in die USA und nach Europa reduzieren, ...

(COMMERZBANK)

Marktüberblick: Autowerte bleiben unter Druck

Am deutschen Aktienmarkt setzte sich zum Wochenauftakt die Abwärtsbewegung fort. Der DAX endete nach zwischenzeitlich deutlicheren Verlusten 0,25 Prozent tiefer bei 12.209 Punkten. MDAX und TecDAX verbuchten Abgaben von 0,12 beziehungsweise 0,73...

(COMMERZBANK)

OPEC macht gute Miene zum bösen Spiel

OPEC macht gute Miene zum bösen Spiel

Energie: Heute trifft sich in Sankt-Petersburg das Beobachtungskomitee der OPEC- und Nicht-OPEC-Ölproduzentenländer (JMMC), um über die Einhaltung der Förderdisziplin zu beraten. Durch diese häufigen Treffen, die meist ergebnislos verlaufen, hat...

(COMMERZBANK)

Marktüberblick: Automobilbranche unter Druck

Der deutsche Aktienmarkt ging zum Ende der Handelswoche belastet von der anhaltenden Euro-Rally sowie einem unter Negativschlagzeilen leidenden Automobilsektor auf Tauchstation. Der DAX schloss 1,66 Prozent tiefer bei 12.240 Punkten. MDAX und Te...

(COMMERZBANK)

Wochenausblick: DAX schließt mit Hammer. Berichtssaison, ifo und Fed im Fokus!

Der DAX® war in der abgelaufenen Woche der größte Verlierer unter Europas Blue-Chip-Indizes und sank auf den tiefsten Stand seit drei Monaten. Zwar meldeten zahlreiche Unternehmen durchaus gute Zahlen für das zurückliegende Geschäftquartal. Die ...

(onemarkets Blog)
Weitere Emittenten News
zur klassischen Ansicht