Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Deutsche Bank Aktie

Zum Musterdepot hinzufügen zur Watchlist hinzufügen
  • WKN: 514000
  • ISIN: DE0005140008
  • 14,201 EUR +0,04 +0,28%
  • Eröffnung: 14,17 EUR
  • Vortag: 14,16 EUR
(Tradegate) Kaufen Verkaufen
Performance
1 Woche -1,44% -0,20
4 Wochen +2,24% +0,31
52 Wochen +29,37% +3,21
Hoch/Tief
Intraday 14,31 EUR 14,11 EUR
Akt. Jahr 17,86 EUR 13,09 EUR
52 Wochen 17,86 EUR 10,35 EUR
Alle Kurse
Akt. KursGeld / Brief
Xetra Handelsplatz geschlossen: 14,25 EUR n.a. / n.a.
Stuttgart Handelsplatz geschlossen: 14,19 EUR 14,191 / 14,226
Lang & Schwarz Handelsplatz geschlossen: 14,17 EUR 14,173 / 14,247

News & Analysen

Emittenten News

Deutsche Bank – zweite Erholungswelle voraus?

Die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000) hatte im September 2016 nach einem zehnjährigen Bärenmarkt ein Rekordtief bei 8,83 EUR markiert. Dort startete eine dynamische Kurserholung, die die Notierung bis zum 26. Januar auf ein 12-Monats-Hoch b...

(COMMERZBANK)

dailyAKTIEN – Deutsche Bank – Erholung dauert an. Tendenz: Abwärts

Diese Erholung dauert noch an und könnte kurzfristig noch zu Gewinnen in Richtung 15,00 EUR führen. Dort dürfte die Aktie aber wieder nach unten abdrehen und in Richtung der wichtigen Unterstützung bei 12,35 EUR abfallen. Sollte der Wert allerdings über 15,00 EUR ansteigen, dann wären weitere Gewinne in Richtung 16,40 und vielleicht sogar 17,82 EUR möglich.

(BNP Paribas)

MÄRKTE AM MORGEN | BASF, Bayer, Deutsche Bank, Allianz, Facebook: Mehr Licht als Schatten

(BNP Paribas)

Zahlen, Zahlen, Zahlen: Amazon, Alphabet, Facebook, Daimler, BASF, Bayer, Deutsche Bank und Volkswagen - Wochenausblick

In dieser datenreichen Woche werden neben der Sitzung der US-Notenbank am Mittwochabend vor allem die Daten zum Wachstum der US-Wirtschaft für das zweite Quartal, die am Freitag veröffentlicht werden, im Fokus der Investoren stehen. Zudem nimmt die US-Quartalssaison mit der Vorlage der Ergebnisse von Amazon, Alphabet und Facebook Fahrt auf. Hierzulande warten Investoren gespannt auf die Zahlen von Daimler, BASF, Bayer, Deutsche Bank und Volkswagen.

(HSBC)

Video: Deutsche Bank vor dem Ausbruch?

Die Spekulationen um steigende Zinsen im Euroraum lassen nicht nach. Auch die lange vom Niedrig-Zins gebeutelten Banken reagieren positiv.

(Vontobel)
Weitere Emittenten News
zur klassischen Ansicht