onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

ArcelorMittal will aus italienischem Stahlwerk aussteigen

dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal will die vor einem Jahr besiegelte Übernahme des italienischen Stahlwerks Ilva rückgängig machen. Als Grund nannte der Konzern am Montag Änderungen in der italienischen Umweltgesetzgebung. Der Konzern sei in dem Fall berechtigt, von einer Ausstiegsklausel im Vertrag Gebrauch zu machen. Dem Stahlwerk in Tarent (Taranto) in Apulien droht damit die Schließung, 10 000 Arbeitsplätze sind in Gefahr. Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte kam am Abend laut Nachrichtenagentur Ansa mit mehreren Ministern zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen.

Um das Stahlwerk gibt es schon seit längerem Streit wegen möglicher Gesundheitsgefahren. Im Januar hatte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg geurteilt, der italienische Staat sei bislang unzureichend gegen die Risiken vorgegangen und habe damit die Menschenrechte der Anwohner in der Nähe des Werks verletzt. Im strukturschwachen "Mezzogiorno", dem italienischen Süden, hat das Werk angesichts hoher Arbeitslosigkeit trotz aller gesundheitlicher Gefahren aber hohe wirtschaftliche und soziale Bedeutung./blu/DP/edh

Zugehörige Werte

ARCELORMITTAL S.A. 15,332 EUR -0,94% -0,14
ARCELORMITTAL S.A. 16,64 USD -1,01% -0,17
FTSE MIB 25.080,16 Pkt. -1,55% -397,39

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.