Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Emittenten News

US-Dollar und US-Staatsanleihen setzen Gold unter Druck

Wir freuen uns, Ihnen unsere wöchentliche Rohstoffkolumne vorzustellen. Rohöl: Das ursprüngliche Ziel der OPEC war, die Lagerbestände in den OECD-Ländern auf den Fünf-Jahresdurchschnitt zu drücken. Dieses Ziel ist erreicht. Die OPEC zeigt aber keinerlei Absicht, die Fördergrenze aufzugeben. ...

(Vontobel)

Nickelmarkt bleibt stark angespannt

Nickelmarkt bleibt stark angespannt

Energie: Die Ölpreise haben ihre kurze Schwächephase überwunden und legen seit gestern Abend wieder zu. Brent steigt am Morgen auf 74,5 USD je Barrel, WTI auf 68,5 USD je Barrel. Der Preisanstieg ist auf die sich verfestigende Erwartung neuer US-Sanktionen gegen den Iran zurückzuführen, was perspekt...

(COMMERZBANK)

Linde-Aktie profitiert von Squeeze-Out-Plan

Zur Wochenmitte zogen sich die Anleger vom deutschen Aktienmarkt zurück. Als wesentlicher Belastungsfaktor fungierten die weiter deutlich anziehenden Zinsen in den USA. Der DAX schloss 1,02 Prozent tiefer bei 12.422 Punkten. MDAX und TecDAX gaben um 1,80 und 2,28 Prozent nach. Die Schwäche war breit...

(COMMERZBANK)

DZ BANK – Brent gelingt markanter Breakout auf neues Jahreshoch!

Werbung Lage in Syrien und Unsicherheiten über Iran-Atomabkommen befeuern ÖlpreisPositive US-Daten, Öllagerbestände normalisieren sichSaudi-Arabien will dreistellige Kurse bei Brent Crude OilDie Lage: Syrien-Krise sorgt für Turbulenzen und treibt Ölpreis nach o...

(DZ Bank)

Lieber bitter als süß

Lieber bitter als süß

Energie: Die Brentölpreis setzte seinen Höhenflug gestern zunächst fort und stieg bis auf 75,5 USD je Barrel, den höchsten Stand seit November 2014. Am Abend setzten allerdings Gewinnmitnahmen ein, die den Preis in der Nacht unter 74 USD drückten. Auslöser für den Preisrutsch war ein Vorschlag von F...

(COMMERZBANK)

SAP nach Zahlen gesucht

Am deutschen Aktienmarkt dominierten am Dienstag die negativen Vorzeichen. Belastend wirkten die anziehenden Anleiherenditen in den USA sowie die Zurückhaltung vor der morgigen EZB-Sitzung. Daneben gab der ifo-Geschäftsklimaindex den dritten Monat in Folge nach. Der DAX schloss nach dem zwischenzeit...

(COMMERZBANK)

dailyAKTIEN - Barrick Gold - Chancen gegeben.

(BNP Paribas)

Rolle rückwärts

Rolle rückwärts

Energie: Brentöl kostet am Morgen erstmals seit November 2014 wieder mehr als 75 USD je Barrel. Preistreibend ist das angespannte Angebot aufgrund der hohen Produktionsausfälle in Venezuela und die darüber hinausgehenden Kürzungen der OPEC und Russlands. Zudem zeigt sich die Nachfrage robust. Bloomb...

(COMMERZBANK)

Dollar im Rallymodus

Der deutsche Aktienmarkt konnte zum Wochenauftakt anfängliche Schwäche abschütteln. Zunächst hatte der jüngste dynamische Anstieg der Anleiherenditen auf der Kauflaune der Anleger gelastet. Am Ende erkämpfte sich der DAX ein Plus von 0,25 Prozent und schloss bei 12.572 Punkten. MDAX und TecDAX verbe...

(COMMERZBANK)

dailyEDELMETALL - Gold - Möglicher Trendbruch. Tendenz: Seitwärts/Abwärts

(BNP Paribas)
zur klassischen Ansicht