Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Emittenten News

Tagesausblick für 21.6.: DAX und Dow kaum verändert. Dialog im Fokus!

Die Aktienbarometer konnten sich heute nach den gestrigen Verlusten etwas erholen. Der DAX® verbesserte sich auf rund 12.700 Punkte und der EuroStoxx® 50 auf 3.440 Punkte. Von einem Beginn einer Gegenbewegung zu reden wäre jedoch vermessen. Die angespannte Lage im Handelskonflikt zwischen den USA un...

(Richard Pfadenhauer)

Goldpreis gibt Rätsel auf – das sollten Anleger wissen!

Goldpreis gibt Rätsel auf – das sollten Anleger wissen!

Energie: Die Ölpreise entzogen sich gestern weitgehend dem Abwärtssog der anderen Rohstoffe. Brent blieb nahezu stabil und steigt heute sogar auf 76 USD je Barrel. Denn eine (deutliche) Ausweitung der Ölproduktion auf dem OPEC-Treffen am Freitag wird immer unwahrscheinlicher. Der Iran verweigert wei...

(COMMERZBANK)

Rohöl - OPEC-Treffen am kommenden Freitag im Blick

Wir freuen uns, Ihnen unsere wöchentliche Rohstoffkolumne vorzustellen. Rohöl: Das OPEC-Treffen diese Woche Freitag in Wien steht klar im Mittelpunkt am Ölmarkt. Die OPEC ist zerstritten, ob eine Ausweitung der Förderung vereinbart wird, ist unklar. Nationale Alleingänge würden gegen die Rich...

(Vontobel)

Gold vor neuem Anlauf?

    Marketingmitteilung Gold vor neuem Anlauf?Krisenängste könnten dem Goldpreis nach oben verhelfen und damit Trading-Chancen ermöglichen. Aber Vorsicht: Es gibt eine große Unbekannte.Noch zu Beginn des Jahres sah es danach aus, als könne Gold wieder an alte Glanzzeiten anknüpfen. Zumindest war das...

(CITI)

Kursrutsch bei Ceconomy

Der deutsche Aktienmarkt verbuchte am Dienstag den dritten Tag in Folge Kursverluste. Für schlechte Stimmung sorgte die Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump hatte gedroht, einen Strafzoll in Höhe von 10 Prozent auf weitere chinesische Waren im Wert vo...

(COMMERZBANK)

Tagesausblick für 20.6.: DAX unter Druck. Continental und K+S im Fokus!

Die Aktienbarometer tauchten heute fast weltweit ab. Der DAX® sackte zeitweise 200 Punkte ab. Auslöser war US-Präsident Donald Trump, der in der Nacht zum Dienstag neue Zölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar ankündigte. Von Tag zu Tag schwindet die Zahl derer, die glauben, das...

(Richard Pfadenhauer)

Märkte verschreckt über eskalierenden Handelskonflikt

Märkte verschreckt über eskalierenden Handelskonflikt

Energie: Bei der erweiterten OPEC-Sitzung am Freitag deutet sich ein handfester Streit an. Laut Ekuador wollen Saudi-Arabien und Russland eine Anhebung der Ölproduktion um 1,5 Mio. Barrel pro Tag vorschlagen. Damit hätte sich die russische Position durchgesetzt. Dieser Vorschlag wird jedoch kaum meh...

(COMMERZBANK)

VW-Aktie unter Druck

Der deutsche Aktienmarkt stand zum Wochenauftakt unter Druck. Auf der Stimmung lasteten die anhaltende Sorge vor einer Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China sowie der Streit zwischen CDU und CSU beim Thema Asylpolitik. Für den DAX ging es in dieser Gemengelage um 1,35 Prozent ab...

(COMMERZBANK)

Sorge vor Handelskrieg führt zu Ausverkauf

Sorge vor Handelskrieg führt zu Ausverkauf

Energie: Die Ölpreise gerieten am Freitag im Zuge eines allgemeinen Ausverkaufs an den Rohstoffmärkten unter Abgabedruck. Brent fiel um mehr als 3% und handelt am Morgen bei 73 USD je Barrel. WTI verlor am Freitag etwas weniger deutlich, holt die Verluste heute aber nach und fällt auf 64 USD je Barr...

(COMMERZBANK)

MÄRKTE AM MORGEN | Preise für Öl und Gold brechen ein

(BNP Paribas)
zur klassischen Ansicht