onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Vermögensverwalter Julius Bär profitiert von Handelsboom

Reuters

Zürich (Reuters) - Die Bank Julius Bär hat in den ersten vier Monaten 2020 von einem Handelsboom profitiert und mehr verdient.

Der bereinigte Vorsteuergewinn stieg auf 0,35 Prozent der verwalteten Vermögen von 0,22 Prozent im Gesamtjahr 2019, wie der Schweizer Vermögensverwalter am Dienstag mitteilte. Die Coronavirus-Krise habe zu starken Ausschlägen an den Finanzmärkten geführten und die Handelsvolumen angekurbelt. Die verwalteten Vermögen hätten sich wegen der Kursverluste an den Aktienmärkten seit Jahresende um acht Prozent auf 392 Milliarden Franken verringert. Der Netto-Neugeldzufluss sei auf leicht über zwei Prozent zurückgegangen, weil Kunden Fremdfinanzierungen abgebaut hätten.

Zugehörige Werte

Julius Bär 43,38 CHF +1,54% +0,66
SMI 10.206,86 Pkt. +0,52% +53,62
Euro - Schweizer Franken 1,075 CHF -0,07% 0,00

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.