onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

AKTIE IM FOKUS: Hella schwach nach Oddo-Abstufung

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer Abstufung durch das Investmenthaus Oddo haben die Papiere von Hella am Donnerstag bis zu 8 Prozent auf 36,12 Euro verloren. Zuletzt schmolzen die Verluste beim Autozulieferer jedoch auf die Hälfte ab. Analyst Harald Eggeling votiert nun bei einem Kursziel von 31 Euro mit "Reduce". Es sei Zeit, der Realität wieder ins Auge zu sehen. Die Bewertung habe sich von den Fundamentaldaten abgekoppelt. Alleine seit dem Zwischentief Mitte des Vormonats erholten sich Hella-Papiere um ein Drittel.

Dabei wertet Eggeling den in der Vorwoche ausgegebenen Ausblick als schwächer als gedacht. Mit seiner operativen Ergebnisschätzung für 2021 bis 2022 liegt er um 14 Prozent unter den Markterwartungen.

Die Autobranche ist europaweit schwach, nachdem das Konjunkturpaket der großen Koalition in Deutschland in der Corona-Krise die Börsianer enttäuschte./ag /jha/

Zugehörige Werte

Hella 42,06 EUR +0,67% +0,28
STXE 600 AUTOMOBILES & PARTS (PRICE) (EUR) 425,90 Pkt. +1,04% +4,39
DAX 12.932,08 Pkt. -0,11% -14,81

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.