Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Putin: Telekom-Gigant Huawei nicht vom Weltmarkt verdrängen

dpa-AFX

ST. PETERSBURG (dpa-AFX) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat das US-Vorgehen gegen Huawei als Versuch kritisiert, den chinesischen Konzern vom Weltmarkt zu verdrängen. Das werde "in manchen Kreisen sogar als erster technologischer Krieg im aufbrechenden digitalen Zeitalter bezeichnet", sagte der Kremlchef am Freitag beim Wirtschaftsforum im russischen St. Petersburg. Die Digitalisierung sollte aber vielmehr darauf abzielen, den Horizont für alle zu erweitern, die offen für Veränderungen seien. "Leider werden auch hier Barrieren errichtet."

Huawei ist der zweitgrößte Smartphone-Anbieter der Welt und auch ein führender Netzwerkausrüster. Die USA hatten den chinesischen Telekom-Riesen Mitte Mai auf eine schwarze Liste von Unternehmen gesetzt, deren Geschäftsbeziehungen zu US-Partnern strengen Kontrollen unterliegen. Wer US-Technik an Huawei verkaufen oder transferieren will, muss eine Lizenz erwerben. Diese kann verweigert werden, wenn Sicherheitsinteressen berührt sind. US-Behörden zeigen sich besorgt über mögliche Spionage durch Huawei und machen auch Druck auf andere westliche Länder, keine Technik des Konzerns in Netzen des nächsten Mobilfunk-Standards 5G einzusetzen. Huawei wies die Vorwürfe stets zurück.

Russland schloss dagegen mit Huawei ein Abkommen zum Aufbau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes ab. Bei dem Wirtschaftsforum war Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping Staatsgast./cht/DP/zb

Zugehörige Werte

Deutsche Telekom 14,964 EUR -0,63% -0,09
RTX RUSSIAN TRADED (RUB) 5.165,75 Pkt. -0,38% -19,72
Hang Seng 28.587,66 Pkt. +0,14% +42,48
Dow Jones 27.359,16 Pkt. +0,09% +27,13
Uber 44,53 USD +1,22% +0,54

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht