onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

ROUNDUP: Adidas macht Hoffnung auf wieder bessere Zeiten - Aktie steigt

dpa-AFX

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikelhersteller Adidas sieht nach einem erwartet coronabedingt schwachen zweiten Quartal Licht am Ende des Tunnels. "Nach allem, was wir heute wissen, wird sich die Erholung unseres Geschäfts im dritten Quartal fortsetzen", sagte Adidas-Chef Kasper Rorsted, dessen Vertrag erst vor wenigen Tagen verlängert worden war, am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen des zweiten Quartals. Die Aktie legte in der ersten Handelsstunde deutlich zu.

So rechnet der Konzern damit, dass der Umsatz in den drei Monaten bis Ende September nicht mehr so stark einbricht wie zuletzt. Zudem soll das operative Ergebnis wieder positiv sein. Der Konzern rechnet im dritten Quartal mit einem Betriebsgewinn zwischen 600 und 700 Millionen Euro. Das wäre rund eine Milliarde Euro mehr als im verlustreichen zweiten Quartal.

Wegen der nach wie vor hohen Unsicherheit durch die Corona-Pandemie sei weiter kein Ausblick für das Gesamtjahr möglich. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 35 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro. Im operativen Geschäft fiel ein Verlust von 333 Millionen Euro an - nach einem Gewinn von 643 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Adidas schnitt damit vor allem beim Umsatz besser ab, als von Bloomberg befragte Experten erwartet hatten.

An der Börse wurden der Ausblick auf das laufende dritte Quartal und die Zahlen positiv aufgenommen. Das Papier stieg in den ersten Handelsminuten um bis zu 4,34 Prozent und lag zuletzt noch drei Prozent im Plus. Damit lagen die Adidas-Aktien gemeinsam mit Siemens an der Dax-Spitze./zb/stk

Zugehörige Werte

Adidas 271,80 EUR +0,22% +0,60
ADIDAS AG 160,56 USD -0,08% -0,14
DAX 12.594,39 Pkt. +0,41% +51,95
Siemens 113,02 EUR +0,76% +0,86
SIEMENS AG 66,75 USD +0,87% +0,58
DAX (PR) (CHF) 696,76 Pkt. +0,48% +3,33

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.