onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

BAYER - Die Herausforderungen wachsen

GodmodeTrader
Bayer AG - WKN: BAY001 - ISIN: DE000BAY0017 - Kurs: 56,640 € (XETRA)

Als wäre der übergeordnete, im Frühjahr 2015 begonnene Abwärtstrend nicht schon dramatisch genug, beendeten die Anteile von Bayer Anfang Februar eine Konsolidierung in Form einer bärischen Flagge und brachen anschließend in der Spitze nochmals rund 40 % ein. Dabei wurde auch die langfristige, seit 2003 gültige Aufwärtstrendlinie und das Tief des Jahres 2012 bei 47,62 EUR unterschritten.

Erst die Rückeroberung dieser Marke konnte den Abverkauf etwas einbremsen und damit auch den Wiederanstieg über das 2019er-Tief bei 52,08 EUR einleiten. Im Rahmen dieser Erholung erreichte der Wert zuletzt die Oberseite eines Seitwärtsmarktes aus dem Jahr 2011 bei 59,44 EUR und prallte dort nach unten ab. Damit war es den Bullen bislang nicht einmal gegönnt, den Widerstand bei 60,54 EUR oder die gebrochene Aufwärtstrendlinie näher in Augenschein zu nehmen.

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!
Unterhalb von 55,43 EUR droht Wiederaufnahme des Abwärtstrends

Sollte jetzt auch das Zwischenhoch vom 31. März bei 55,43 EUR unterschritten werden, könnte die nächste Verkaufswelle bis 52,08 EUR zurückführen. Abgaben unter diese langfristige Unterstützung würden weitere Verkäufe bis 50,00 EUR und darunter bereits bis 47,62 EUR nach sich ziehen. Bei einem Kursrutsch unter das Tief bei 44,85 EUR lägen die nächsten markanten Ziele sogar erst bei 41,56 und 35,56 EUR. Letztere Marke ist der Startpunkt der letzten großen Rally aus dem Jahr 2011.

Sollte der Wert dagegen über 55,40 EUR verbleiben, könnte es in den nächsten Tagen zu einem weiteren Anstieg bis 59,44 und darüber ggf. bis 60,54 EUR kommen, ehe die Bären dort wieder aktiv werden dürften.

Entwarnung kann es für die Bullen aktuell erst bei einem Ausbruch über den Widerstand bei 60,54 EUR geben. Damit hätte sich die Aktie vorerst aus dem Abwärtsstrudel freigeschwommen und könnte direkt bis 63,50 und 67,47 EUR steigen.

Bayer Chartanalyse (Tageschart)

Punktgenaue Trading-Fahrpläne für DAX und Co. - gibts im Trading-Service Elliott Wellen DAX Trader von André Tiedje. Jetzt abonnieren!

GodmodeTrader 2020 - Autor: Thomas May, Experte für Fibonacci-Analyse)

Zugehörige Werte

Bayer 65,01 EUR +3,68% +2,31
DAX 12.748,20 Pkt. +2,55% +317,64

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.