onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Eon bei Innogy am Ziel

dpa-AFX

Strom- und Gasmarkt

Eon bei Innogy am Ziel

Essen (dpa) - Der Energiekonzern Eon hat bei der Übernahme der RWE-Tochter Innogy die letzte wichtige Etappe geschafft. Der sogenannte Squeeze-out der verblieben Minderheitsaktionäre von Innogy sei in das Handelsregister eingetragen worden, teilte Eon mit.

Die Barabfindung von 42,82 Euro je Anteilschein, mit dem die Minderheitsaktionäre aus dem Unternehmen gedrängt wurden, solle in den nächsten Tagen ausgezahlt werde. Voraussichtlich noch in dieser Woche werde der Handel von Innogy-Aktien an der Börse eingestellt.

Eon und RWE hatten im März 2018 eine weitreichende Neuaufteilung ihrer Geschäftsfelder vereinbart. Dazu haben sie Innogy unter sich aufgeteilt. Eon hat die Energienetze und das Kundengeschäft von Innogy übernommen und versorgt jetzt rund 50 Millionen Kunden in Europa mit Strom und Gas. RWE erhielt die erneuerbaren Energien von Eon und bekommt noch die Ökostromproduktion von Innogy hinzu. Das soll bis Ende Juni geschehen.

Zugehörige Werte

EON 9,334 EUR -0,40% -0,03
EURO STOXX 50 3.159,64 Pkt. -0,64% -20,47
RWE 31,22 EUR -0,03% -0,01
RWE AG 36,46 USD +1,16% +0,42

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.