Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Dax schließt kräftig erholt – Thyssenkrupp mit starkem Comeback

onvista
Dax schließt kräftig erholt – Thyssenkrupp mit starkem Comeback

Die zuletzt milderen Töne bei den globalen Handelsstreitigkeiten haben die Dax Anleger am Donnerstag bei Laune gehalten. Der deutsche Leitindex knüpfte mit einem Aufschlag von 1,74 Prozent an seine Rally vom Vortag an – und schloss mit 12.310,37 Punkten auf dem höchsten Stand des Tages. Nach einem schwächeren Start hatte er es gegen Mittag aus dem Tal geschafft und seine Gewinne später mit den ebenfalls festeren US-Börsen deutlich ausgebaut. Der MDax schaffte es vor diesem Hintergrund mit 1,65 Prozent ins Plus auf 25.982,58 Punkte.

Anleger wurden weiter ermutigt davon, dass die Entscheidung über höhere US-Zölle auf Autoimporte angeblich um bis zu sechs Monate verschoben werden soll. „Ganz offenkundig scheut Donald Trump den Handelskrieg an zwei Fronten“, kommentierte dies Analyst Tobias Basse von der NordLB. Wie er ergänzte, lasse das sich abzeichnende neue Timing die Vermutung zu, dass der US-Präsident im Konflikt mit Peking bis dahin auf eine recht zügige Einigung hoffe. Dies spreche für mehr Risikofreude bei den Investoren, so Basse.

Thyssenkrupp-Aktie legt wieder los

Unternehmensseitig konnte die wieder aufgeblühte Thyssenkrupp-Aktie das Rennen mit einem Anstieg von fast 10 Prozent ganz klar für sich entscheiden. Nach dem Kursfeuerwerk vom vergangenen Freitag und den drei verlustreichen Handelstagen darauf zeigten sich die Aktien nun deutlich erholt, nachdem ein Bericht über das Interesse des finnischen Kone-Konzerns an der Aufzugsparte die Runde gemacht hatte.

An zweiter Stelle stand am Ende Linde plc. Der fusionierte Industriegase-Konzern ist zwar mit ein Gewinnplus ins neue Jahr gestartet – beim Umsatz trat das im Dax notierte Unternehmen hingegen auf der Stelle.

Obwohl SAP heute ex Dividende gehandelt wurde, hat es am Ende mit einem Plus von 2,5 Prozent für den dritten Platz im Dax gereicht.

Ganz unten im Leitindex lag die Deutsche Post mit einem Abschlag von 1,94 Prozent.

Übernahmefantasie beflügelt Osram-Aktie

Im MDax konnte Lichtkonzern Osram das Rennen machen, mit einem Zuwachs von 5,3 Prozent. Die Spekulation über einen möglichen Bieter hat am Donnerstag für eine Erholung der Aktie gesorgt.

Ebenfalls stark liefen die Aktien von Morphosys mit plus 4,8 Prozent und die Aktien von Nemetschek mit plus 4,27 Prozent.

Trotz der jüngsten Erholung der Autoindustrie musste Zulieferer Hella mit einem Minus von 1,45 Prozent die rote Laterne in die Hand nehmen.

Ströer befreit sich aus Konsolidierungszone

Im SDax konnte Ströer punkten: Die Aktien sind am Donnerstag auf den höchsten Stand seit zwölf Monaten gestiegen. Mit einem Plus von 4 Prozent verließen die Papiere des Werbevermarkters die Konsolidierung der vergangenen Wochen unterhalb von 62 Euro nach oben. Seit den starken Quartalszahlen des Unternehmens vom Dienstag haben sie mittlerweile um rund 6 Prozent zugelegt.

Analyst Achim Wittmann von der Landesbank Baden-Württemberg hob hohe Wachstumsraten in der digitalen Außenwerbung sowie beim Statistikdienstleister Statista hervor. Die Prognosen von Ströer für den Umsatz und den operativen Gewinn (Ebitda) bezeichnete der Experte angesichts der guten Geschäftslage als „eher konservativ“.

(onvista/dpa-AFX)

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

Zugehörige Werte

DAX 12.633,60 Pkt. -0,16% -21,35
ThyssenKrupp 12,995 EUR +0,42% +0,05
THYSSENKRUPP AG 14,47 USD 0,00% 0,00
DAX (PR) (CHF) 735,17 Pkt. -0,05% -0,37
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.144,92 Pkt. -0,16% -1,93
Ströer 69,50 EUR +0,07% +0,05

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.