onvista - Börse, Aktien, News In der onvista-App öffnen
Öffnen

Navigation Zurück Suche Favoritenliste

Vorbörse: Wall Street erholt sich nur kurzfristig – Dax beendet Erholungsversuch und wird deutlich tiefer erwartet

onvista
Vorbörse: Wall Street erholt sich nur kurzfristig – Dax beendet Erholungsversuch und wird deutlich tiefer erwartet

DEUTSCHLAND: – SCHWACHER WOCHENAUSKLANG – Dem zaghaften Stabilisierungsversuch des Dax am Donnerstag folgt vor dem Wochenende wohl ein neuerlicher Rutsch: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Freitag gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,7 Prozent tiefer auf fast 11.400 Punkte. An der zuvor erholten Wall Street seien die Futures nach den Quartalsberichten von Twitter, Apple, Amazon und Alphabet sofort wieder auf Tauchgang gegangen, sagte ein Börsianer. Vor allem der Kurzmitteilungsdienst Twitter enttäuschte mit geringem Nutzerzuwachs massiv. Nachbörslich brachen die Papiere daraufhin um bis zu etwa 18 Prozent ein. Der Dax erlebt im Zuge der verschärften Corona-Krise ohnehin eine rabenschwarze Woche.

USA: – ERHOLUNG – Nach einer mehrtägigen Talfahrt an den US-Börsen ist am Donnerstag etwas Beruhigung eingekehrt. Rückenwind gab es von der Konjunktur sowie von optimistischen Anlegern, die nach Handelsschluss auf positive Überraschungen von Börsenschwergewichten wie Apple, Alphabet oder auch Amazon hofften. Zudem fiel ein Teil der bereits vorgelegten Quartalsberichte besser als erwartet aus. Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial legte letztlich um 0,52 Prozent auf 26.659,11 Punkte zu und wurde dabei von den Apple-Aktien angeführt.

ASIEN: – KURSVERLUSTE – Die Aktienmärkte in Asien haben am Freitag schwächer tendiert. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 1,5 Prozent tiefer. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen büßte zuletzt 1,54 Prozent ein und der Hang-Seng-Index in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong gab um 1,91 Prozent nach. Vor allem der Kurzmitteilungsdienst Twitter enttäuschte am Donnerstagabend mit geringem Nutzerzuwachs in den USA massiv. Technologiewerte waren entsprechend schwach.

DAX 11598,07 +0,32%

XDAX 11595,46 +0,57%

EuroSTOXX 50 2960,03 -0,12%

Stoxx50 2702,39 -0,10%

DJIA 26659,11 +0,52%

S&P 500 3310,11 +1,19%

NASDAQ 100 11350,743 +1,87%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 176,30 +0,05%°

DEVISEN: – WEITER UNTER 1,17 $  – Der Euro hat am Freitag im frühen Handel weiter unter der Marke von 1,17 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1680 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1704 Dollar festgesetzt.

Belastet wurde der Euro zuletzt durch die Aussicht auf eine noch lockerere Geldpolitik im Währungsraum. Am Donnerstag hatte EZB-Präsidentin Christine Lagarde entsprechende Signale gesendet. Hintergrund ist die Verschärfung der Corona-Pandemie. Analysten erwarten für die nächste Sitzung im Dezember weitere geldpolitische Lockerungen.

Am Freitag werden Anleger mit einer Flut an Konjunkturdaten konfrontiert. In der Eurozone stehen aus zahlreichen Ländern Wachstumsdaten für das Sommerquartal an. Es wird zumeist mit einem starken Wirtschaftswachstum gerechnet, nachdem die Konjunktur im Frühjahr infolge der ersten Corona-Welle drastisch eingebrochen war.

Euro/USD 1,16823 +0,07%

USD/Yen 104,1910 -0,40%

Euro/Yen 121,7263 -0,32%

ROHÖL:

Brent 36,90 -0,75 USD

WTI 35,51 -0,66 USD

onvista Mahlzeit: Änderung im Musterdepot – zwei Aktien raus, eine rein

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BANK AUF 6 (5) EUR – ‚UNDERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR VOLKSWAGEN VORZÜGE AUF 175 (155) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR DEUTSCHE BÖRSE AUF 142 (150) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR BASF AUF 52 (49) EUR – ‚HOLD‘

CITIGROUP HEBT ZIEL FÜR TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 4 (3,90) EUR – ‚BUY‘

CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR DEUTSCHE BÖRSE AUF 135 (147) EUR – ‚NEUTRAL‘

DEUTSCHE BANK HEBT SILTRONIC AUF ‚BUY‘ (HOLD) – ZIEL 90 (72) EUR

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR MTU AUF 146 (149) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR SILTRONIC AUF 110 (105) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR MTU AUF 115 (110) EUR – ‚UNDERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR FMC AUF 91,40 (94,80) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

SOCGEN HEBT ZIEL FÜR AIRBUS AUF 60 (59) EUR – ‚SELL‘

CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR SYMRISE AUF 113 (116) EUR – ‚OUTPERFORM‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR AIRBUS AUF 92 (89) EUR – ‚CONVICTION BUY LIST‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR BASF AUF 54 (53) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JEFFERIES HEBT RWE AUF ‚BUY‘ (HOLD) – ZIEL 40,00 (25,50) EUR

LBBW HEBT ZIEL FÜR WACKER CHEMIE AUF 80 (75) EUR – ‚HALTEN‘

– DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR FORD AUF 6,75 (4,80) USD – ‚VERKAUFEN‘

RBC HEBT ZIEL FÜR FACEBOOK AUF 350 (320) USD – ‚OUTPERFORM‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR TWITTER AUF 43 (40) USD – ‚SECTOR PERFORM‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR ALPHABET AUF 1900 (1700) USD – ‚OUTPERFORM‘

– BARCLAYS HEBT SHELL A AUF ‚EQUAL WEIGHT‘ (UNDERWEIGHT) – ZIEL 1500 PENCE

– BARCLAYS HEBT SHELL B AUF ‚EQUAL WEIGHT‘ (UNDERWEIGHT) – ZIEL 1500 PENCE

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR AB INBEV AUF 54 (51) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR BT GROUP AUF 180 (160) PENCE – ‚OVERWEIGHT‘

– BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR SANTANDER AUF 2,90 (2,60) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR NOKIA AUF 3,05 (3,65) EUR – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR NOKIA AUF 2,90 (3,40) EUR – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

06:30 CHE: LafargeHolcim, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Swiss Re, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Voltabox, Q3-Zahlen

07:00 FRA: Safran, Q3-Zahlen

07:10 ESP: BBVA, Q3-Zahlen

07:15 FRA: Air France-KLM, Q3-Zahlen

07:25 CHE: SNB, 9Monatszahlen

07:30 DEU: SNP Schneider-Neureither & Partner, Q3-Zahlen

07:30 DEU: RIB Software, Q3-Zahlen

07:30 DNK: Novo Nordisk, Q3-Zahlen

07:30 KOR: LG Electronics, Q3-Zahlen (detailliert)

08:00 CHE: Glencore, Q3 Production Report

08:00 GBR: Natwest, Q3-Zahlen

08:00 FRA: Total, Q3-Zahlen

08:00 GBR: IAG International Airlines, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Royal Bank of Scotland Group, Q3-Zahlen

10:00 DEU: Audi, 9Monatszahlen

11:45 USA: Chevron Corporation, Q3-Zahlen

11:55 DEU: Under Armour, Q3-Zahlen

12:35 USA: Exxon Mobil, Q3-Zahlen

13:00 DEU: Villeroy & Boch, Hauptversammlung (online)

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: PSI, Q3-Zahlen

USA: Honeywell, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

00:30 JPN: Tokio Verbraucherpreise 10/20

00:30 JPN: Arbeitslosenzahlen 09/20

00:50 JPN: Industrieproduktion 09/20 (vorläufig)

06:00 USA: Wohnungsbaubeginne 09/20

07:30 FRA: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

08:45 FRA: Verbraucherpreise 10/20 (vorab)

09:00 AUT: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

09:00 ESP: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

10:00 DEU: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier legt Herbstprognose der Bundesregierung vor

10:00 DEU: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

10:00 POL: Verbraucherpreise 10/20 (vorläufig)

10:30 PRT: Verbraucherpreise 10/20 (vorläufig)

10:30 PRT: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

11:00 ITA: Verbraucherpreise 10/20 (vorläufig)

11:00 EUR: Arbeitslosenquote 09/20

11:00 EUR: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

11:00 EUR: Verbraucherpreise 10/20 (vorläufig)

12:00 ITA: BIP Q3/20 (1. Veröffentlichung)

12:00 PRT: Industrieproduktion 09/20

13:30 USA: Private Einkommen und Ausgaben 09/20

14:45 USA: MNI Chicago PMI 10/20

15:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 10/20 (endgültig)

EUR: Moody’s Ratingergebnis Dänemark, Niederlande

EUR: Fitch Ratingergebnis Finnland, Rumänien

EUR: S&P Ratingergebnis Tschechien

SONSTIGE TERMINE

DEU/EUR: Corona International – Konferenz der EU-Gesundheitsminister (online)

13:00 Pk mit deutschem Gesundheitsminister Jens Spahn und EU-Kommissarin Stella Kyriakides zu Beratungen der EU-Gesundheitsminister über die Koordinierung der EU-Reiseregeln

15:30 DEU: Bundesbank-Präsident Jens Weidmann stellt sich Fragen von jungen Erwachsenen (Online-Veranstaltung) im Rahmen der Veranstaltung „Euro20+“, die die Bundesbank zum dritten Mal veranstaltet.

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

07.30 Uhr

Frankreich

Bruttoinlandsprodukt (BIP)bQ3

Quartalsvergleich +15,0 -13,8

Jahresvergleich -7,3 -18,9

08.00 Uhr

Deutschland

Einzelhandelsumsätze September

Monatsvergleich -0,6 +1,8

Jahresvergleich +6,5 +3,0

08.45 Uhr

Frankreich

Verbraucherpreise HVPI Oktober

Monatsvergleich 0,0 -0,6

Jahresvergleich +0,1 0,0

09.00 Uhr

Spanien

Bruttoinlandsprodukt (BIP) Q3

Quartalsvergleich +13,5 -17,8

Jahresvergleich -11,8 -21,5

10.00 Uhr

Deutschland

Bruttoinlandsprodukt Q3

Quartalsvergleich +7,3 -9,7

Jahresvergleich

Unbereinigt -5,2 -11,3

Bereinigt -5,5 -11,3

10.00 Uhr

Italien

Bruttoinlandsprodukt (BIP) Q3

Quartalsvergleich -8,4 -17,7

Jahresvergleich 11,1 -12,8

11.00 Uhr

Italien

Verbraucherpreise Oktober

Monatsvergleich +0,3 +0,9

Jahresvergleich -0,8 -1,0

11.00 Uhr

Eurozone

Bruttoinlandsprodukt Q3

Quartalsvergleich +9,6 -11,8

Jahresvergleich -7,0 -14,7

Arbeitslosenquote, September +8,2 +8,1

Verbraucherpreise HVPI Oktober

Monatsvergleich +0,1 +0,1

Jahresvergleich -0,3 -0,3

Kernrate

Jahresvergleich +0,2 +0,2

GROSSBRITANNIEN

— keine marktbewegenden Daten erwartet —

USA

13.30 Uhr

Persönliche Einnahmen, Sept +0,4 -2,7

Konsumausgaben, Sept +1,0 +1,0

PCE-Deflator Kern gg VJ +1,7 +1,6

Arbeitskostenindex, Q3 +0,5 +0,5

14.45 Uhr

Chicago-PMI, Okt 58,0 62,4 (in Pkt)

15.00 Uhr

Konsumklima Uni Michigan, Okt 81,2 81,2 (in Pkt)

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: H-AB / shutterstock.com

-Werbung- 

Bis 11.11.2020 nochmal richtig sparen

Profitieren Sie noch bis zum 11.11.2020 vom vergünstigten onvista club Zugang. Denn am 11.11.2020 steigt der Preis für Neukunden.

Ihre Vorteile im onvista club:

Börsendienst „Zertifikate-Global“ (Ein aktiver Tradingdienst mit Musterdepot)

Guru Watchlisten – Erhalten Sie wertvolle Impulse und werfen Sie einen Blick auf die Aktien der Superinvestoren (u.a. Bill Gates, Monish Pabrai. Carl Icahn, Seth Klarmann u.v.m.). Wir haben für Sie viele Depots von Superinvestoren zusammengetragen.

2 kuratierte Aktienlisten der onvista Redaktion (Grüne Aktien und Pharma Werte, die in der aktuellen Situation besonders spannend sind).

Echtzeitkurse – Verfolgen Sie die wichtigsten deutschen Indizes sowie die auf Xetra gehandelten ETFs in Echtzeit mit Originalkursen der Deutschen Börse

onvista.de ohne Bannerwerbung nutzen

Professionelles Chart-Analyse-Tool

Kein Risiko – Der onvista club ist monatlich kündbar

Und last but not least: Ein Ticket für Finance&Winterchill 2020, das große Webinarevent von onvista, am 7. November mit u.a. den Top-Speakern Markus Koch direkt

aus New York und Thomas Kehl vom bekannten Finanz YouTube Kanal finanzfluss. Wer noch vor dem 7. November onvista club Mitglied wird, erhält automatisch eine Einladung zum Finance&Winterchill.

Sind das nicht genügend gute Gründe den onvista club einmal zu testen?

Jetzt 15 Tage kostenfrei testen

Zugehörige Werte

DAX 13.298,96 Pkt. +0,34% +46,10
Dollarkurs 0,825 EUR 0,00% 0,00
DAX (PR) (CHF) 738,56 Pkt. +0,25% +1,86
DAX (NET RETURN) (EUR) 1.196,84 Pkt. +0,34% +4,15
Airbus Group (EADS) 96,24 EUR +1,30% +1,24
Ölpreis Brent 49,38 USD +1,14% +0,56

Das könnte Sie auch interessieren

zur klassischen Ansicht
Werbehinweise
Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.